SV Eltern

Berichte


Spielart: Saisonspiel
Austragungsort: Auswärts
Gegner: VFL Rütenbrock II
Datum: 16.04.2022 um 16:00 Uhr
Ergebnis: 1:8 Sieg!



Auch die Redaktion des SV Eltern war in den verdienten Osterferien. Daher leider erst jetzt der Nachbericht zum Spiel gegen den VfL Rütenbrock. Nach der überraschenden Niederlage gegen Grenzland Twist erwarteteten Trainer Julian Forsting und die Fans eine Reaktion der Mannschaft. Und die annschaft erwartetet dies wohl auch von sich selbst. Denn vom Anpfiff weg, übernahm man das Spiel. Rütenbrock musste bereits zu Beginn teilweise kräftig zulangen, um Eltern zu stoppen. In der 23. Spielminute war es dann Kapitän Michel Rolfers, der den Torreigen eröffnete. Ein strammer Schuß von ausserhalb des Strafraums sprang unglücklich vor dem Keeper auf und ließ ihm keine Abwehrchance. Nur vier Minuten später Flo Went bereits mit dem 2:0 nach toller Vorarbeit von Treise und einer schönen Flanke von Simon Luc. Und wiederrum 3 Minuten später schnürrte Flo bereits den Doppelpack. Ein langer Abschlag von Matze Albers lässt die Rütenbrocker Defensive ungäubig zurück und Flo köpft über den hinausstürmenden Torwrt hinweg zum 3:0. Eltern mit weiteren hochkarätigen chancen, aber mit dem 3:0 ging es in die Halbzeit. Zu Beginn der 2. Halbzeit ein Rückfall in die letzte Woche beim Team. Der Ball wird nicht sauber geklärt und Rütenbrock kann überraschend ins leere Tor einschieben. Doch diesmal schüttelte sich Eltern nur kurz und drehte dann erst richtig auf. In der 61. Spielminute der nach Verletzung zurückgekehrte und schmerzlich vermisste Simon Feldhaus der nach toller Vorarbeit von Flo Went aus 12 Metern unter dem Keeper durch abschliessen kann. In der 71. Spielminute dann der gerade erst für seinen Bruder Tim eingewechselte Tom Robben mit dem Flachschuss ins Eck, zum 5:1. In der 75. spielminute ist es dann erneute Michel Rolfers, der einen Abstauber im Kasten der Rütenbrocker unterbringen kann. Das 6:1. In der 81. Spielminute sprintet Flo Went dann nochmal in eine zu kurze Rückgabe. Ist vor dem Keeper am Ball, umkurvt diesen und schiebt zum 7:1 ins leere Tor ein. Erneuter Dreierpack unseres Toptorjägers. Den Schlusspunkt setzte dann der wieder einmal starke Stefan Treise in der 85. Spielminute und belohnt sich mit dem 8:1 für einen tollen Auftritt. 

Am kommenden Freitag geht es zuhause gegen die Zweitvertretung aus Teglingen. Auch hier müsse wieder 3 Punkte her, will man den Anschluss an die Spitzengruppe nicht verlieren.  




Auf Facebook teilen:


Präsentiert von: